HERAUSFORDERUNGEN

HÜRDEN

FRAGESTELLUNGEN

Das Verhältnis Kunst - Technik

Wie werden die Maschinen in den künstlerischen Prozess integriert ?

Maschinen können einerseits als besondere Art von Instrumenten eingesetzt werden, zeigen uns im Umgang aber auch ihre eigene Begrenztheit und die besonderen Fähigkeiten des Menschen, simultan verschiedenste Sinneswahrnehmungen zu verarbeiten, über Reaktionen zu entscheiden und zu agieren.

Erwartungshaltung der Schüler

Die Vorstellung der Kinder, wenn man zum ersten Mal über das Thema Roboter spricht, geht meist von humanoiden Robotern aus, die Hausaufgaben machen und Fußballspielen können, um nur einige der gewünschten Fähigkeiten zu nennen. Wie geht man damit um?

Die verschiedenen Etappen des Projekts haben den Kindern gezeigt, wie viel Arbeit, Gedankengut und Kreativität hinter einem Musik machenden Roboter steckt.

Durchführung eines vielschichtigen Projekts

Wie lassen sich die verschiedenen Themenbereiche Musik, Theater, bildende Kunst und Naturwissenschaften innerhalb eines Projekts integrieren?

In diesem Fall konnten wir Kinder, die wenig oder keine rein musikalischen Erfahrungen und Ambitionen hatten, über andere Kunstformen, wie z. B. die bildende Kunst abholen. Jedes Kind hat ein Roboterbauteil selbst gestaltet und verziert. Somit entstand über die bildende Kunst (bemalen, bekleben …) eine Identifikation mit dem Roboter-Element. Diese Identifikation konnten wir nutzen, um diesen Kindern Musik und Klänge näherzubringen.

Ergebnisorientiert oder nicht?

  

Der Weg ist das Ziel und trotzdem: am Schluss freuen sich alle

über ein Resultat, welche Bedeutung hat es? Ist es wichtiger, weil öffentlichkeitswirksam?

Vielleicht sind konkrete Ziele wichtiger als das End-Ergebnis. Durch in konkretes Ziel ist es auch einfacher nach einem Ergebnis zu streben. Unsere Erfahrung hat gezeigt, dass ein Abschlusskonzert als Ziel sehr wichtig ist. Ebenso ein selbstgebautes Instrument oder Roboterteil. Dadurch erleben die Kinder direkt und haptisch, das sie etwas selber geschaffen haben.

Die Technik ist komplex

Muss man zu viel vorgeben und leidet die Förderung von Kreativität darunter?

Vorbereitete “Bausätze“ für die Kinder, hinter denen bereits eine bestimmte Vorstellung steckt, begrenzen natürlich die Kreativität. Eine technische Vorbereitung ist aber unabdingbar. Der Kreativität der Kinder könnte man Raum geben, indem man möglichst abstrakte technische Vorrichtungen vorbereitet und dann gemeinsam erarbeitet, wie diese zum Musikmachen eingesetzt werden könnten.

Musik machen – unser Ausgangsthema – tritt mehr

und mehr in den Hintergrund

Wird die Musik von visuellen Sinneseindrücken überdeckt?

Gerade bei dem Roboterprojekt ist eine musikalische Aufführung – ein Abschlusskonzert so wichtig, bei dem die Kinder auch live Musik erleben und darbieten. Elemente aus dem Theater und der bildenden Kunst sollten die Musik in unserem Fall unterstützen, nicht umgekehrt.